Profil

Wir nennen das Hufeland-Haus auch „Diakonisches Netzwerk sozialer Dienste“.

Damit erheben wir den Anspruch, nicht nur eine große Vielfalt von Leistungen anzubieten, sondern diese auch zum Nutzen unserer Kunden in einen sinnvollen Zusammenhang zu stellen und vernetzt zu arbeiten.

  • Wir betreuen ca. 500 Menschen, von denen weniger als 150 Dauerbewohner sind. Wir verfügen über
  • Der ambulante Pflegedienst betreut ca. 100 Menschen in ihrer häuslichen Umgebung, davon ca. 20 am Standort Frankfurter Diakonissenhaus im Holzhausenviertel.
  • Ca. 100 Menschen zusätzlich werden vom Hufeland-Haus verpflegt: 40 davon besuchen das Seniorenrestaurant, den anderen wird das Mittagessen täglich heiß nach Hause geliefert.
  • Die Kindertagesstätte bietet 48 Plätze, davon 24 Plätze für Kinder unter 3 Jahren, die Altenpflegeschule 140 Schulplätze.
  • Die Therapiepraxis leistet - auf ärztliche Verordnung – Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie für Bewohner des Hauses, aber auch für Menschen aus unserem Quartier.
  • Die Beratungsstelle für selbständiges Leben im Alter ist für den gesamten Sozialbezirk Bergen-Enkheim zuständig und stellt kostenlose und neutrale Beratung für ältere Menschen zur Verfügung.
  • In unseren Räumen ist auch die Klinik für Geriatrie des Sankt-Katharinen-Krankenhauses mit 50 Betten und 6 Plätzen in der Tagesklinik untergebracht.